28.06.11

im Poesiealbum: Königin Christina als Spielerin

Königin Christina wurde 1626 in Stockholm geboren und im zarten Alter von 5 Jahren Thronfolgerin. Sie lernte reiten und jagen. Mit 18 wurde sie Königin. Rügen und Bremen gingen unter ihrer Regentschaft an Schweden. Sie führte den Hof so prunkvoll, dass sie das Land an den Rand des Ruins brachte.




Heiraten wollte sie nie. Ihr wurden jedoch Verhältnisse z.B. zu einem Grafen und dem Kardinal nachgesagt, aber auch zu ihre Hofdame Ebba.
Nach ihrer Abdankung konvertierte sie zum Katholizismus und zog nach Rom. Sie befürwortete religiöse Toleranz, verurteilte die Verfolgung der Protestanten und nahm die Juden Roms unter ihren persönlichen Schutz.