09.11.13

Farbenfreude Teil 2: Himmel-Blau

Nach dem so tristen Grau jetzt das frische Blau:
Farbe der Hoffnung, der Sehnsucht, der Freiheit, der unendlichen Weite.
Das Opaion (kreisrunde Öffnung mit einem Durchmesser von 9 Metern) in der Kuppel des Pantheons in Rom zeigt es.


Der Himmel, das Meer, die Nacht und der Tag. Klarheit und Harmonie.
Blau ist eine transzendente Farbe.
Im althochdeutschen: blao, für schimmernd, glänzend.
Blue, bleu, blu oder azzurro, azul: das klingt nach Ferien, klarer reiner Luft, frischem kühlen Wasser.










Die blaue Stunde. Der Blues.
Blaumann, Blaustrumpf, Blaubart, Blaublüter, Blauhelm, Blaubeeren, Blauwal, Blaulicht, blau machen! Was sind das für herrliche Wörter.
Im Beatles-Films Yellow Submarine heissen die Bösen "Blaumiese" (Blue Meanies): Herrlich fiese Bläulinge, 1968 vom deutschen Illustrator Heinz Edelmann für die Beatles gezeichnet.

Blau ist meine Lieblingsfarbe. Und Rot. Und Grün. Und... ach, seufz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen