07.12.11

Brassai in der Portraitgalerie

Wer unglücklicherweise nicht zu unserem Atelierfest kommen konnte, kann hier und jetzt einen Blick auf meine Wand werfen.
Dort befindet sich die Portraitgalerie. Die Bildnisse sind freie Portraitarbeiten und Illustrationen für Verlage.




Vor einiger Zeit habe ich mir eine Ausstellung des Fotografen Brassai angesehen. Eigentlich hieß er Halász und wurde 1899 im heutigen Rumänien geboren. 1924 ging er nach Paris. Dort schloss er sich den Surrealisten an und befreundete sich mit Picasso. 1933 erschien sein berühmtes Fotobuch Paris de Nuit.
Beeindruckt von den riesigen Augen des Fotografen, zeichnete ich sein Portrait in mein Skizzenbuch.
Das Bildchen hängt an der Wand rechts am Fenster.