23.04.16

mein supertolles Listenbuch - im neuen Tip!

Das Heft 9/2016 des tip Berlin bringt eine kleine aber feine Besprechung meines Listenbuchs, das im März bei Pattloch erschienen ist. Es wird dort auf der "Stil"-Seite zum Schenken empfohlen - vielen Dank! Ich freue mich sehr!


20.04.16

Bologna - einige Besonderheiten















Was ist das Besondere an dieser Stadt unter Arkaden?
Das Altmodische, etwas Steife? Der Kontrast zwischen Geschichte und Gegenwart? Die überall präsenten Delikatessen? Wände vollgehängt mit riesigen Schinken, dazwischen Kronleuchter... Wagenradgroße Parmesankäse in den Fenstern. Großartige Palazzi, eine Überzahl von Kirchen, schiefe Türme? Die wunderbaren Farben? Die vielen Buchliebhaber, die kuschligen Polizeiautos, der Nebel am Vormittag, das goldene Licht am Nachmittag?
Was es auch ist, es zieht mich in seinen Bann. Bologna, ich komme wieder, versprochen.

18.04.16

Bologna: unter Arkaden

Ganz Bologna scheint unter Arkaden zu liegen.













Arkaden sind von Säulen getragene Bögen (lat. arcus, der Bogen), auch Kolonnaden genannt, Bogengang. Dahinter sieht man in Galerien, ins Grüne, auf Plätze, in Geschäfte, Cafés, das Leben. Und immer wieder Blick auf die schmalen Balkons, die hölzernen Läden oder vorhangartigen Markisen vor den Fenstern: ganz großes Theater.
Jede Arkade ein Logenplatz.

15.04.16

Bologna: die Bologneser

Bologna ist die Stadt der jungen Verliebten und der alten Genießer. 
Der Verliebte lebt von Luft auf sonnigen Plätzen. 
Der echte Bologneser Ureinwohner jedoch isst zweimal am Tag Eis, wie wir aus erster Hand erfuhren. Ich habe es immerhin auf ein Eis am Tag gebracht - und das ist kein Kügelchen, sondern es wird großzügig in die Waffel gespachtelt. Und schmeckt unverwechselbar lecker!











Neben Eisessen ist auch das Lesen in Bologna sehr beliebt. Daher findet die wunderbare internationale Kinderbuchmesse passend hier statt. Die beiden letzten Fotos zeigen die große öffentliche Bibliothek Salaborsa mitten im Herzen der Altstadt, am Piazza Maggiore.
Es gibt hier einen regelmässig stattfindenden Jane Austen Book Club. Und unter dem verglasten Fußboden kann man den Stand archäologischer Arbeiten verfolgen.